Elternunterhalt: Kinder mit eigenem Einkommen im Haushalt

by Iris Sümenicht

In diesem Beitrag geht es um die Kinder des zum Elternunterhalt verpflichteten Kindes, wenn diese in Ihrem Haushalt leben und eigenes Einkommen haben. Damit sind aber nicht Kinder in Ausbildung gemeint, denen gegenüber Sie als elternunterhaltspflichtiges Kind noch selbst unterhaltspflichtig sind. Diese Thematik behandle ich im Ebook.

Es geht um Kinder nach einer Ausbildung, die eigenes Einkommen erzielen. Im Fragebogen des Sozialamtes wird nämlich auch nach deren Einkommen gefragt. Doch müssen Sie dieses angeben?

Die Antwort: Nein, das müssen Sie nicht. Dafür gibt es keine gesetzliche Grundlage.

Ich würde in diesem Fall den Namen des Kindes angeben und dass es sich um ein Kind von Ihnen handelt. Viele Sozialämter wollen diese Information, weil sie die Wohnfläche des Hauses oder der Mietwohnung danach berechnen.

Und dann würde ich etwas in dieser Art schreiben:

Diesem Kind gegenüber, das seine Ausbildung beendet hat, bin ich nicht mehr unterhalspflichtig. Daher mache ich keine Angaben über sein Einkommen.

Wenn das Kind Ihnen Miete zahlt, müssten Sie dies bei Ihren Einnahmen angeben. Kostgeld, das das Kind Ihnen zahlt und das Sie vollständig für Essenseinkäufe verwenden, würde ich nicht angeben, weil Sie es ja verbrauchen und das Kind ansonsten eigene Ausgaben für sein Essen hätte.

Elternunterhalt Beratung
Als Basis unserer Beratung bieten wir Ihnen die Berechnung Ihrer finanziellen Verpflichtung zum Elternunterhalt an. Hierbei fragen wir Ihre Einkommenssituation sowie alle relevanten Einnahmen und Ausgaben ab, so dass wir Ihnen Strategien zur Reduzierung des Elternunterhaltes aufzeigen können. Ihre Daten fragen wir mit Hilfe eines virtuellen Fragebogens ab. In einem persönlichen Telefonat wird Ihre persönliche Situation analysiert und abgeglichen ob unser Beratungs-Service für Sie die optimale Lösung darstellt. Zusätzlich können Sie durch unseren Ratgeber "Eltern im Pflegeheim" noch weitere Hintergrundinformationen zum Thema Elternunterhalt erhalten. Somit kann in fast allen Fällen eine finanzielle Entlastung erreicht werden. 

Alle Infos zur Elternunterhalt-Beratung finden Sie hier !
PDF Elternunterhalt Ratgeber
13. Auflage 2018
Mit unserem Ratgeber „Eltern im Pflegeheim“ möchte wir es ihnen ermöglichen ihre individuelle Unterhaltspflicht zu ermitteln.

Detaillierte Erläuterungen zum Ablauf des Verfahrens und umfangreiche Muster-Schreiben an das Sozialamt machen das Ebook zu einer wertvollen Rundum-Unterstützung für alle vom Elternunterhalt Betroffenen.

Alle Neuauflagen des Ebooks erhalten Sie als Premium Kunde ohne weitere Kosten. Damit sind Sie dauerhaft im Bild über neue Entwicklungen in Rechtsprechung und Gesetzgebung und kennen stets die aktuell geltenden Selbstbehalte und weiteren Rechengrößen.

Leseprobe | Gratis Einführung in das Thema Elternunterhalt Download 

Kommentare

  • Dieter
    15. August 2015

    Bedeutet das im Umkehrschluss, dass ich das Einkommen meiner Tochter in Ausbildung, die bei mir (Alleinerziehend) wohnt, zwingend angeben muss? Und welchen zusätzlichen Betrag darf ich für meine Tochter neben meinen 1.800 € an Freibetrag dazu addieren? Viele Grüße,

    • Doreen Bastian
      24. Oktober 2016

      Hallo Dieter,

      ein Kind in Ausbildung hat Ihnen ggü. ggf. einen Unterhaltsanspruch, der bei Ihrer Leistungsfähigkeit für die Berechnung des Elternunterhaltes berücksichtigt werden kann. Ob und wenn ja, wie hoch dieser Unterhaltsanspruch ist, hängt von den individuellen Verhältnissen ab, so dass es dafür keinen pauschalen Freibetrag oder einen pauschalen Abzugsbetrag gibt. Da der Unterhaltsanspruch des Kindes auch von seinem Eigeneinkommen abhängt, kann die Angabe dieses Einkommens erforderlich sein, um die Höhe des Unterhaltsanspruches zu ermitteln.
      Näheres hinsichtlich der Berücksichtigung von Unterhaltsverpflichtungen ggü. den eigenen Kindern finden Sie auch im aktuellen E-Book “Eltern im Pflegeheim”.

      Liebe Grüße

      Doreen Bastian

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.