Elternunterhalt-Info

Elternunterhalt | Ebook ” Eltern im Pflegeheim”

Elternunterhalt Ebook  Elternunterhalt ist das, was Sie als Kind unter Umständen in einer bestimmten Höhe zu leisten haben, wenn Ihr Vater oder Ihre Mutter in einem Pflegeheim lebt und die Kosten für das Heim nicht selbst aufbringen kann. Das Ebook “Eltern im Pflegeheim” unterstützt Sie in allen Belangen dieser oft schwierigen Situation. Kinder, die dies betrifft, sind in der Regel natürlich längst erwachsen und die meisten stehen mitten im Erwerbsleben. Oft haben sie noch weitere Unterhaltsverpflichtungen, die vorrangig zu berücksichtigen sind, z.B. wenn sie eigene Kinder haben. Deshalb besteht die Verpflichtung zur Zahlung von Elternunterhalt nicht in jedem Fall. Für […]

Die Pflegereform zum 01.01.2017 und ihr Einfluss auf den Elternunterhalt

Zum 01.01.2017 ist die nächste Stufe der Pflegereform in Kraft getreten. Da die Zahlungen der Pflegeversicherung auch die Höhe des Elternunterhaltes beeinflussen können, möchte ich die Neuregelungen hier zusammenfassen und erläutern. Lassen Sie uns zunächst betrachten, wie sich die Leistungen der Pflegeversicherung überhaupt auf den Elternunterhalt auswirken können: Die Frage, ob ein Kind Elternunterhalt zahlen muss, stellt sich nur dann, wenn ein Elternteil seinen eigenen Unterhalt nicht finanzieren kann. Meist ist dies der Fall, wenn der Elternteil im Pflegeheim lebt. Der Betrag, der dann von der Pflegeversicherung gezahlt wird, ist immer niedriger als die Kosten, die das Pflegeheim dem zu […]

Elternunterhalt: Investitionskosten als Teil der Heimkosten

by Doreen Bastian
Investitionskosten als Teil der Heimkosten – eine Chance für Kinder den Elternunterhalt zu reduzieren? In diesem Beitrag möchte ich mich 2 Entscheidungen des OLG Karlsruhe widmen, welche sich mit Investitionskosten als Teil der Heimkosten befassen und für unterhaltsverpflichtete Kinder von Bedeutung sind. Worum geht es? Es geht um die Frage, ob die gesamten, vom Heim in Rechnung gestellten und vom Sozialamt im Wege der Sozialhilfe übernommenen Kosten gegenüber dem unterhaltsverpflichteten Kind geltend gemacht werden dürfen. Die Heimkosten setzten sich in der Regel aus 3 verschiedene Posten zusammen, nämlich den Hotelkosten, den Pflegekosten und den Investitionskosten. Die Hotelkosten sind die Kosten […]

11. Auflage vom Ebook “Eltern im Pflegeheim”

Liebe Leserinnen und Leser dieses Blogs, die 11. Auflage des Ebook „Eltern im Pflegeheim“ wurde soeben fertiggestellt. Aus diesem Anlass melde ich mich heute als dessen neue Autorin bei Ihnen. Mein Name ist Doreen Bastian. Ich bin – wie Iris Sümenicht es war – Fachanwältin für Sozialrecht und für Familienrecht und betreibe eine eigene Kanzlei in Hamburg und Norderstedt. Ich bedaure es sehr, dass es der Erst-Autorin Iris Sümenicht aufgrund ihrer schweren Erkrankung nicht mehr möglich war, eine weitere Aktualisierung zu realisieren. Gleichwohl freue ich mich, die Arbeit von Rechtsanwältin Iris Sümenicht fortführen zu dürfen und hoffe, dass es auch […]

Neuigkeiten zum Blog Elternunterhalt-Info

Sehr geehrte Leserinnen und Leser dieses Blogs, liebe Interessierte am Thema Elternunterhalt, Mein Name ist Klaus Wilmsmeyer, ich bin der Ehemann von Iris Sümenicht, der Initiatorin dieser Seite und Autorin des Ebooks “Eltern im Pflegeheim”. Ich habe heute eine traurige, aber auch eine gute Nachricht für Sie. Viele von Ihnen werden sich inzwischen gefragt haben, ob es mit den Blogbeiträgen noch weitergeht – einige werden es vielleicht geahnt haben, warum sie zuletzt ausgeblieben sind. Meine Frau ist Anfang des Jahres an den Folgen ihrer schweren Erkrankung gestorben. Ich danke Ihnen für Ihre Geduld und ihr Verständnis bis hierher. Die gute […]

Elternunterhalt: Das Einkommen von Selbständigen

by Iris Sümenicht
In diesem Artikel möchte ich erklären, wie im Elternunterhalt das Nettoeinkommen von Selbständigen berechnet wird. Bisher ist jedes Sozialamt, mit dem ich zu tun hatte, nach dieser Methode vorgegangen. Da das Einkommen von Selbständigen von Jahr zu Jahr schwankt, wird der Elternunterhalt hier auf der Grundlage eines Durchschnittswertes aus drei Jahren berechnet. Sind Sie noch nicht so lange selbständig, nimmt das Sozialamt nur die bisherigen Jahre der Selbständigkeit. Ich gehe jetzt aber für die Berechnung von drei Jahren aus, und erläutere das weiter unten mit einem Beispielfall. Das brauchen Sie zur Berechnung des Elternunterhalts Sie benötigen dafür Ihre letzten drei […]

Elternunterhalt: Kinder mit eigenem Einkommen im Haushalt

by Iris Sümenicht
In diesem Beitrag geht es um die Kinder des zum Elternunterhalt verpflichteten Kindes, wenn diese in Ihrem Haushalt leben und eigenes Einkommen haben. Damit sind aber nicht Kinder in Ausbildung gemeint, denen gegenüber Sie als elternunterhaltspflichtiges Kind noch selbst unterhaltspflichtig sind. Diese Thematik behandle ich im Ebook. Es geht um Kinder nach einer Ausbildung, die eigenes Einkommen erzielen. Im Fragebogen des Sozialamtes wird nämlich auch nach deren Einkommen gefragt. Doch müssen Sie dieses angeben? Die Antwort: Nein, das müssen Sie nicht. Dafür gibt es keine gesetzliche Grundlage. Ich würde in diesem Fall den Namen des Kindes angeben und dass es sich […]

Immobilien vermieten oder Grundstücke verpachten, was zählt als Einkommen?

by Iris Sümenicht
Wenn Sie zum Elternunterhalt herangezogen werden und gleichzeitig Immobilien vermieten oder Grundstücke verpachten, welche Werte zählen dann zu Ihren Einkünften? Mit Praxistipp. Was zählt als Einkommen?Eigentlich ist es ganz einfach. Hier zählt als Einkommen die erzielte Nettomiete oder Nettopacht abzüglich der Kosten, die Ihnen für die Vermietung oder Verpachtung entstehen. Normalerweise stehen die Jahreswerte der Nettomieten oder Nettopachten im letzten erhaltenen Steuerbescheid. Davon müssen Sie dem Sozialamt ohnehin eine Kopie zukommen lassen. Vermieten oder verpachten Sie neu, müssen Sie die Nettomiete oder Nettopacht anders nachweisen. Vermietet oder verpachtet Ihr Ehepartner oder Ihr Lebenspartner (nach dem LPartG), zählen die Einnahmen nach…

Wann das unterhaltspflichtige Kind ohne Einkommen aus seinem Vermögen für den Elternunterhalt aufkommen muss

by Iris Sümenicht
Wenn Sie als unterhaltspflichtiges Kind kein eigenes Erwerbseinkommen haben, aber über Vermögen verfügen, müssen Sie dann mit Ihrem Vermögen für den Elternunterhalt Ihrer Mutter oder Ihres Vaters aufkommen? Dazu hat der Bundesgerichtshof (BGH) am 29.04.2015 unter dem Aktenzeichen XII ZB 236/14 einen Beschluss erlassen (Link zum Volltext der Entscheidung). Was sagt die Entscheidung des BGH? Die Antwort ist typisch juristisch: Kommt darauf an. Ich erläutere hier, worauf es ankommt und was Sie beachten müssen. Zunächst einmal stellt der BGH fest, dass das unterhaltspflichtige Kind ohne eigenes Einkommen Zinseinkünfte aus dem Vermögen haben kann. Die Zinseinkünfte gelten im Elternunterhalt dann nicht […]

Elternunterhalt: Wie der Firmenwagen oder Dienstwagen behandelt wird

by Iris Sümenicht
Vielleicht haben Sie einen Firmenwagen oder Dienstwagen, wenn Sie zum Elternunterhalt herangezogen werden. Wie wird dieser PKW von den Sozialämtern behandelt? Es handelt sich um einen sogenannten Sachbezug. Sie ersparen sich Aufwendungen für ein privates Fahrzeug. Daher gilt der Firmenwagen oder Dienstwagen als Einkommen in Bezug auf die private Nutzung des Firmenwagens. Wie die Gerichte dieses Einkommen bestimmen, ist unterschiedlich. Auch in der juristischen Literatur sind die Auffassungen dazu verschieden. Oftmals ist der Firmenwagen überdimensioniert, um den Ruf der Firma nach außen zu stärken. Privat würden Sie sich vielleicht gar kein so teures Fahzeug zulegen. Das ist ein Argumentationsstrang, den […]